Funktionsmodell-S-Bahnbetrieb Bhf Zeuthen

Anläßlich 50 Jahre Elektrifizierung der Stadtbahnstrecke Grünau-Königs Wusterhausen

Der Festplatz in Zeuthen Am 01.05.1951 wurde der Elektrische Zugbetrieb auf der Strecke Grünau - Königs Wusterhausen eröffnet. Bei einem gemütlichen Zusammensein Anfang Januar 2001 teilte uns unser Modellbahnfreund Joachim Heinig mit, das er beabsichtigt zu diesem Thema eine Austellung in der Heimatstube zu organisieren. Sofort sagten wir ihm unsere Unterstützung zu. Die Idee war schnell geboren, aber womit füllt man eine Austellung so das sie interesant und abwechslungsreich für unterschiedliches Publikum ist?
Achim selbst stöbert und forscht schon seit längerer Zeit in Archiven, bei Ortschronisten und bei einer Reihe anderer Quellen, trägt Material zum Thema Berlin-Görlitzer Eisenbahn zusammen. Hat somit eine Reihe wichtiger Materialien für eine Ausstellung schon zusammengetragen. Aber graue Therorie allein ist nur die Hälfte einer interessanten Ausstellung. Somit überlegten wir, womit wir die Austellung abrunden und für ein breites Publikum interessant gestalten konnten.Wir in der Heimatstube Was lag nun näher als zu diesem Thema eine Modellbahnanlage zu bauen. Da wir anderen, Gerhard Ulbrich, Andreas Lange und ich, mehr Modellbauer als Theroretiker sind, kam dieses für uns eigentlich nur in Frage.
Da die vorhandenen Räumlichkeiten mit unseren Plänen nicht zu füllen war und auch noch die Möglichkeit der aktiven Spielmöglichkeiten für Kinder geschaffen werden sollte, kam Achim auf die Idee eine weitere Anlage zu organisieren. Da hatte er einen weiteren bekannten Modelleisenbahner im Sinn der dann auch sofort zusagte. Der Modellbahnfreund .................., Gartenbahner durch und durch, stellte Teile seiner LGB Anlage für unser Vorhaben zur Verfügung.
Nachdem nun die theoretische Ausführung fest stand, gingen wir sofort ans Werk unser Vorhaben umzusetzen. Was aber in der kürze der Zeit tun, die Austellung sollte ja schon zu Ostern eröffnet werden und uns standen also gerade einmal 3 Monate zur Realisierung unseres Vorhabens zur Verfügung.Unter diesen Vorraussetzungen entschieden wir uns ein Funktionsmodell !! bestehend aus zwei Kreisen, einem inneren in Form eines Knochens und einem äußeren in Form eines Ovals. Der innere Kreis sollte die elektrische S-Bahn Strecke mit jeweiligem Halt am Bahnsteig darstellen. Der äußere Kreis stellt die damals eingleisige Fernbahnstrecke von Berlin nach Görlitz dar, welche nur durchfährt und hinter einer Hintergrundkulisse verschewindt. Als Bahnstation wählten wir natürlich Zeuthen, unseren Heimatort, als Vorbild. Sodann machten wir uns gleich ans Werk.

Bilder von der Bauphase im Bastelkeller


©2002, by Michael Liedtke zum Seitenanfang zur Startseite